Die Arbeit an der Hand ist eine gewichtslose Arbeit und neben dem Longieren und der Arbeit am Langen Zügel eine schöne Methode, das Pferd vom Boden aus zu arbeiten. Besonders für junge Pferde ist diese Arbeit sehr vorteilhaft, da das Tier so Vertrauen und Gehorsam lernen kann, ohne geritten zu werden. 

Alles was das Pferd vom Boden aus versteht, kann es später unter dem Sattel umso besser umsetzen. Natürlich ist die Arbeit an der Hand nicht nur für junge Pferde sinnvoll. Jedes Pferd profitiert davon, wenn es von Zeit zu Zeit auch ohne Reitergewicht gearbeitet wird. 

Auch diese Art mit dem Pferd zu arbeiten unterichtet Verena Bauer. Denn auch bei der Handarbeit macht es Sinn, das Ganze von Anfang an richtig auszuführen, damit das Pferd genau versteht, was es soll und keine Unstimmigkeiten aufkommen.